Tierheilpraxis Petra Meyer


Energetische Tierheilung
 


Farblichttherapie



 

Licht und Farbe wurde schon zu Urzeiten zur Förderung von positiver Wirkung eingesetzt. Es spielt eine wesentliche Rolle für einen gesunden Organismus. In vielen Hochkulturen waren Licht und Farbe ein großer Bestandteil deren Gesundheits- und Heilwissen. Beispiel dafür sind die sieben Chakren-Farben. 


In der heutigen Farbforschung werden Farben als elektromagnetische Lichtschwingungen beschrieben mit unterschiedlichen Wellenlängen und Frequenzen. Licht wird direkt über die Haut aufgenommen und sendet wichtige Informationen an die Zellen, deren Wachstum und die biochemischen Vorgänge damit beeinflusst werden. Das Farblicht besitzt eine aufbauende und regenerierende Wirkung, die den Körper bei Energieflussstörungen durchaus unterstützen kann. Eine gesunde Zelle hat ein bestimmtes Schwingungspotential. Um so manche Schwingungsstörung auszugleichen, kann gezielt mit Farblicht darauf eingewirkt werden, bevor Krankheiten sich entwickeln.

 

Da Licht und Farben den Körper nicht nur physisch beeinflussen, sondern auch geistig und seelisch, bietet sich die Farblichttherapie auch bei Tieren mit Verhaltensstörungen und seelischen Blockaden hervorragend an. Ob das Farblicht großflächig angewendet wird, auf bestimmten Körperarealen oder nur einzelne Energiepunkte damit behandelt werden, hängt vom Beschwerdebild des jeweiligen Patienten ab.


 

Die Natur zeigt in ihrem Tagesablauf den Energiekreislauf deutlich:

 

Am Tagesanfang zeigt sich die Morgenröte in voller Energie (Rot),

im Laufe des Vormittags zieht sie sich zurück über (Orange, Gelb),

es entsteht immer mehr reines Licht (Weiß),

Wachstum und Entstehen nehmen ihren Lauf (Grün),

das Bestehende breitet sich aus und kommt zur Ruhe (Blau),

langsam beginnt die Verwandlung  (Violett),

die Nacht tritt ein (Schwarz) …

 

… und die nächste Morgenröte setzt ein …

 

Farbe ist Licht – und Licht ist Leben! 


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos